Es muss was geschehen

Von Arno Hirsch  Vorwort Ich habe mir mit diesem Artikel mehr Arbeit aufgehalst als mir eigentlich lieb war. In den paar Zeilen alles das, von dem ich sprechen wollte, verständlich unterzubringen, ist ganz und gar unmöglich. Darum habe ich mich vielfach den Worten und Gedanken … Weiterlesen …

Ketzerische Fragen zum Begriff der Arbeit

Von Walter – Walter Bs Textereien Warum tat der Mensch spätestens seit der industriellen Revolution, aber eigentlich schon vorher, alles, um schwere, schmutzige, repetitive, gefährliche, krankmachende, stupide und mühsame Arbeit mit Hilfe von Werkzeugen und Maschinen zu erleichtern oder gar zu ersetzen? Und nun, wo … Weiterlesen …

Wie viel Zeit haben wir noch?

Von Michael Poost – aristo Blog Sie werden sich sicherlich die Frage stellen, „Wie viel Zeit für was….?“. Ich habe bewusst den Arztplural verwendet,. „Wie viel Zeit haben Sie noch?“, heißt es, wenn man diesen weg lässt. Zeit für was? Um Ihren Focus zu verändern, … Weiterlesen …

Hartz-IV-Hetze und andere bewährte Spaltungsinstrumente …

Von Hans-D. Ziran – Der AmSel-Gedanke … spielen derzeit wieder einmal eine schier übergewichtige Rolle in diesem unserem Land, als gäbe es sonst nichts, worüber man sich als Qualitätsjournalist, Wissenschaftler, Experte oder Politiker, aber auch als kleine Frau und kleiner Mann von der Straße Sorgen … Weiterlesen …

Versager auf ganzer Linie – Millionen Tote für Nichts

Von Rebecca Evan – Duckhome Unabhängigkeit. Was ist Unabhängigkeit? Unabhängigkeit bedingt die Autarkie. Selbstständig Ressourcen verwalten, zu nutzen, oder auch herstellen. Autark zu sein ist sich mit den selbstständig erwirtschafteten Ressourcen zufrieden zu geben die man notwendigerweise zum überleben braucht. Unabhängig von Ressourcen anderer Staaten, … Weiterlesen …

Endzeitstimmung

Vertrag von Lissabon, Kriegspropaganda, Mord in Afghanistan, Palästina und Jugoslawien hat Deutschland näher an die imperialistische USA gebracht. Beide, Deutschland wie die USA, scheren sich weder um die belange ihrer Bürger, noch um Menschen- und Völkerrechte, sie führen Angriffskriege und erzählen, es seien humanitäre Einsätze. … Weiterlesen …

Ich möchte jedem die Hoffnung nehmen

Von Arno Hirsch 0. Ich möchte meinen pessimistischen Ansatz nicht verhehlen. Mein Artikel ist aber nicht als Moralpredigt zu verstehen, auch wenn dieses auf den ersten Blick so erscheinen mag. Außerdem sucht man darin konkretes vergeblich. Vielmehr suche ich nach Ideen, Einfluss zu nehmen um … Weiterlesen …

Subjektmarxismus

Eine kurze Einführung Von Richard Albrecht Man(n) kann den SoZi-„Marxismus“ à la Lafontain oder den FU-„Marxismus“ à la Altvater nachplappern – oder sich nach gründlicher Lektüre aktueller subjektwissenschaftlicher Texte ein eigenes Urteil bilden – etwa dieses Aufsatzes von Richard Albrecht: Tertiäre Ausbeutung; Zukunftsperspektive(n): historisch-materialistische Realanalysen … Weiterlesen …