Die HRE ist pleite und die "Experten" sind ratlos

92 Milliarden Euro hat uns die Pleitebank “Hypo Real Estate” (HRE) bereits gekostet und sie wird uns noch einiges mehr kosten.
Zwei “Experten”, nämlich Friedhelm Busch, bekannt als “Freddy”, und Raimund Brichta auf “n-tv” beraten über die HRE-Affäre:

Genau solche “Experten” brauchen die Medien, denn sonst würde die Volksverdummung nicht funktionieren.

[tags] Finanzkrise, Medienmanipulation, Politik[/tags]
Dieser Beitrag wurde unter Kapitalismus, Medien, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Die HRE ist pleite und die "Experten" sind ratlos

  1. Pingback: mein-parteibuch.com » Alternative für HRE, Schaeffler und Co

  2. Marcel sagt:

    Immer wieder auf den Steuerzahler. Ich finde es schon hart, dass wir kleinen Leute diese Bank aus dem Dreck ziehen sollen. Wer zieht uns denn aus dem Dreck wenn wir so tief da drin sind? Also ich kann das echt nicht mehr nachvollziehen. Und ich kann dem Herren echt nur recht geben. Er hat so recht, dass wir nicht wissen, ob es denn überhaupt Sinn macht, wenn wir jetzt noch mehr Geld da rein hauen. Ich würde da radikal durchgreifen. So leid es mir tut, aber wir können uns doch nicht alle auf den Staat stützen.

  3. Pingback: 47.000 Stellen bei GM gefährdet - somit auch viele Jobs bei Opel

  4. Pingback: Hypo Real Estate | Versicherungen und Wirtschaftsblog

  5. silberling sagt:

    Tja leider wird das Volk kollektiv betrogen und belogen.

    DAS HAT UND IST METHODE!

  6. ducati1331 sagt:

    Netter Bericht. Bin grad zufällig drüber gestolpert. Der Bericht ist zwar schon etwas älter… aber der Besch… geht von Tag zu Tag weiter. 8)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.