Die HRE ist pleite und die "Experten" sind ratlos

92 Milliarden Euro hat uns die Pleitebank „Hypo Real Estate“ (HRE) bereits gekostet und sie wird uns noch einiges mehr kosten.
Zwei „Experten“, nämlich Friedhelm Busch, bekannt als „Freddy“, und Raimund Brichta auf „n-tv“ beraten über die HRE-Affäre:

Genau solche „Experten“ brauchen die Medien, denn sonst würde die Volksverdummung nicht funktionieren.

[tags] Finanzkrise, Medienmanipulation, Politik[/tags]

6 Gedanken zu “Die HRE ist pleite und die "Experten" sind ratlos

  1. Immer wieder auf den Steuerzahler. Ich finde es schon hart, dass wir kleinen Leute diese Bank aus dem Dreck ziehen sollen. Wer zieht uns denn aus dem Dreck wenn wir so tief da drin sind? Also ich kann das echt nicht mehr nachvollziehen. Und ich kann dem Herren echt nur recht geben. Er hat so recht, dass wir nicht wissen, ob es denn überhaupt Sinn macht, wenn wir jetzt noch mehr Geld da rein hauen. Ich würde da radikal durchgreifen. So leid es mir tut, aber wir können uns doch nicht alle auf den Staat stützen.

Die Kommentare sind geschlossen.