Burma: Blogger zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt

Der burmesische Blogger Nay Myo Kyaw, der sein Blog unter den Namen Nay Phone Latt betrieb, wurde wegen Veröffentlichung der von der Militärjunta verursachten Zustände während der Proteste in Burma, von einem Gericht zu 20 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt.
Wir erinnern uns: Im vergangenen Jahr wurde der friedliche Protest von burmesischen Bürgern und Mönchen, die wegen den hohen Lebenshaltungskosten auf die Straße gegangen waren, von der Militärjunta blutig niedergeschlagen.

Wie Heise meldet, wurden mit Nay Phone Latt weitere Personen zu Haftstrafen verurteilt:

Zusammen mit Nay Phone Latt sind am Montag vier weitere Personen zu Haftstrafen verurteilt worden, darunter der Dichter Saw Wai. Er muss für zwei Jahre ins Gefängnis, weil er in einem Gedicht den Chef der burmesischen Militärjunta Than Shwe versteckt kritisiert haben soll. Das in einer Zeitschrift veröffentlichte Werk erschien auf den ersten Blick als harmloses Gedicht zum Valentinstag, doch die ersten Buchstaben jeder Zeile haben aneinandergereiht die Aussage “Than Shwe ist machtversessen” ergeben. Heute wurden laut Medienberichten 14 weitere politische Aktivisten zu Haftstrafen verurteilt.

Die Organisation Reporter ohne Grenzen ruft Blogger in aller Welt dazu auf, sich mit Nay Phone Latt zu solidarisieren.

Es wäre eine schöne Geste, wenn wir – die Blogger Deutschlands, hier etwas auf die Beine stellen könnten. Vielleicht wie im vergangenen Jahr, die Gleichschaltung eines Beitrags oder Banners. Macht bitte Vorschläge, bloggt darüber und gebt diese Information weiter. Ihr könnt diesen Beitrag gerne kopieren und auf euer Blog stellen, wenn ihr wollt.

[tags] Bloggerszene, Meinungsfreiheit, Menschenrechte, Aktionen, Justiz, Burma, Recht und Unrecht[/tags]
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen & Demos, Ausland, Bloggerszene, Meinungsfreiheit, Menschen- & Völkerrecht, Recht und Unrecht abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Burma: Blogger zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt

  1. Pingback: Blogger in Burma zu 20 Jahren Haft verurteilt : News & Nachrichten

  2. Pingback: Wie gefährlich ist das BKA-Gesetz? — Ratatatam

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.