PKW raste in Flughafen Glasgow

London – Erst am Freitag waren zwei Anschläge mit Autobomben aus Benzin, Gasflaschen und Nägeln in der Londoner Innenstadt vereitelt worden und nun raste ein brennendes Auto in ein Terminal am Flughafen Glasgow in Schottland und explodierte. Über Verletzte gibt es derzeit keine Informationen.

Nach ersten Angaben saßen die Männer in einem Jeep Cherokee. Einer der Männer, möglicherweise ein Asiate, hätte in Flammen gestanden. Seine Kleidung sei mit Feuerlöschern gelöscht worden. Sky News berichtete, ein Mann hätte vor dem Feuer eine Gasflasche aus dem Auto genommen. Das Feuer wurde gelöscht. Beide Männer wurden festgenommen.

Ein Terroranschlag?

Diese Aktion war keineswegs eine geplante Tat von Profis sondern eher ein Racheakt einer kleinen Gruppe.

Quelle
Welt Online

Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Terrorismus abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.