Eingeschränkte Meinungsfreiheit!

Durch das BGH-Urteil (Az: VI ZR 101/06) sind alle Betreiber eines Forums, Blog oder Comment-Bereichs verpflichtet, Beleidigungen oder so genannte Ehrverletzungen direkt zu entfernen, wenn jemand dagegen Protest einlegt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Verfasser dem Betreiber bekannt ist oder nicht. Der Betreiber haftet für jede Veröffentlichung.

In einem Forum kann es ja schon mal zu emotionalen Ausbrüchen kommen, die sich aber auch schnell wieder legen. Im Allgemeinen sind die Betreiber doch bemüht, ihren Bereich sauber zu halten. Ich verstehe daher nicht so richtig, warum man gleich mit Kanonen auf Spatzen schießt.

Quelle
BGH-Urteil

Dieser Beitrag wurde unter Bloggerszene, Internet, Zensur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.